MS Norway – Die Inseln der Karibik

Die Inseln der Karibik gehören zweifelsohne zu den Traumzielen der Welt. Die Möglichkeiten sie zu bereisen sind genauso zahlreich wie die Vielfalt und Unterschiede zwischen den einzelnen Inseln. Vom europäischen Charakter bis zur Dschungellandschaft bieten sie für jeden Geschmack und jede Vorstellung etwas Besonderes.

Man kann gezielt auf einer Insel oder einer Inselgruppe seinen Urlaub verbringen oder besichtigt die Inseln im Rahmen einer Kreuzfahrt. Letzteres hat den Vorteil, dass Reisende sich in einem kurzen Zeitraum einen Überblick verschaffen und jeden Tag eine andere Insel erforschen können. Abgesehen davon, dass man sich um Übernachtung und Verpflegung keine weitere Gedanken machen muss, ist man mehr oder weniger eigener Gestalter seiner Reise.

Die Ausflugsangebote der Reederei kann man durchaus annehmen. Allerdings haben wir sehr positive Erfahrungen damit gemacht, die Inseln mit einem Taxi auf eigene Faust zu erkunden. Natürlich bietet wegen der Landfläche nicht jede Insel diese Möglichkeit, es sei denn man kann mit dem Fahrer einen guten Preis aushandeln.

Unabdingbar ist es, sich durch das Studium einschlägiger Reiseliteratur einen Überblick zu verschaffen, damit die wichtigsten Ausflugsziele anvisiert werden können. Ansonsten wäre man nach einer Reise doch enttäuscht, etwas Sehenswertes verpasst zu haben. Wer die englische Sprache gut beherrscht, sollte ein Kreuzfahrtschiff unter amerikanischer Flagge bevorzugen, da die amerikanischen Reedereien aufgrund des höheren Passagieraufkommens das beste Preis-/Leistungsverhältnis anbieten. Immerhin fahren täglich von Fort Lauderdale und Miami etliche Kreuzfahrtschiffe in Richtung Karibik. Andere Häfen bieten diese Reiseziel auch an, liegen aber weiter entfernt und benötigen daher länger, um diese Destination zu erreichen.

Bei der Auswahl der Kabine sollte darauf geachtet werden, eine Außenkabine zu wählen. Diese sollte auch über einen Balkon verfügen. Die geringe Mehrausgabe wird durch höheren Komfort mehr als ausgeglichen. Darüber hinaus sollte die Reisekasse gut gefüllt sein, denn man muss mit unerwarteten Mehrausgaben rechnen. Einkalkuliert werden muss hierbei das gut bemessene Trinkgeld für das Bordpersonal. Aber auch die zu zahlenden Beträge für die eine oder andere Kostbarkeit, die man auf der Shoppingmeile von St. Thomas ergattern kann, müsst ihr in dem Reisebudget bereithalten.

Das Essensangebot auf den Kreuzfahrtschiffen ist üppig und so wäre es sinnvoll, sich von der „All-You-Can-Eat-Mentalität“ zu verabschieden, wenn man nicht mit unnötigem Übergewicht die Rückreise antreten will. Die meisten Kreuzfahrtschiffe bieten im Übrigen Fitness-Studios an, in denen man sich etwas das entstandene Übergewicht abtrainieren kann. Darüber hinaus befinden sich auf den Schiffen regelrechte Wellness-Tempel. Direkt beim Einchecken stehen die Passagiere bereits am Empfang des Wellness-Centers in einer langen Schlange. Dies deshalb, weil die Termine zu den besten Zeiten immer sehr schnell vergeben sind. Wer zu lange wartet hat das Nachsehen und muss die Termine nehmen, die übrig geblieben sind.

Bei unser ersten Kreuzfahrt sind wir weder von Miami, Galveston, New York oder Fort Lauderdale abgefahren, da wir direkt nach Puerto Rico geflogen sind, von wo wir dann die Kreuzfahrt angetreten haben.

Unser Reisebericht beginnt daher mit dieser schönen Insel, genauer gesagt mit der Inselhauptstadt San Juan.

 

Inhaltsverzeichnis
    1. Puerto Rico
    2. St. Thomas
    3. Guadeloupe
    4. Barbados
    5. St. Lucia
    6. Antigua
    7. St. Marten
 

© 2021 by Travel-See-Xperience

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s