Barbados

Barbados ist die östlichste Insel der Kleinen Antillen. Als selbstständiger Staat gehört die Insel zum Commonwealth.

Die Insel ist stark auf den Tourismus ausgerichtet, der den wichtigsten Wirtschaftszweig der Insel darstellt. Die Zuckerindustrie hat demgegenüber an Bedeutung verloren.

Das Segelschiff Jolly Joker ist unter Touristen sehr beliebt. Für einige Stunden kann man auf diesem „Piratenschiff“ Party machen und in ausgelassener Stimmung feiern. Die Bootstour dauert in der Regel vier Stunden. Das Schiff hält in verschiedenen Buchten der Insel an, um den Gästen Gelegenheit zum Baden und Schnorcheln zu geben.

Das Wetter war an diesem Tag durchwachsen. Sonne und Bewölkung hielten die Waage. Ein Teil der Insel ist noch vom tropischen Regenwald bedeckt. Der größte Teil der Insel wird jedoch von Zuckerrohrplantagen und Ackerland eingenommen.

Die Insel ist nicht vulkanischen Ursprungs. Vielmehr ist sie aus vielen Schichten Kalkstein gewachsen. Der Mount Hillaby ist mit 336 Metern die höchste Stelle.

Bei dieser Pflanze handelt es sich um eine Cheilocostus speciosus , die zur Familie der Costaceae (Kostwurz) gehört. Die Blütenstände werden zwischen 5-15 cm lang. Sie entfaltet sich über den hellroten Deckblättern, die eine Größe von 1,5 cm haben.

Auf Barbados gibt es zahlreiche imposante Anwesen mit gepflegten Gärten. Teilweise werden diese auch als Hotel genutzt.

Ein besonders schönes Exemplar einer Hibiskus-Blüte, die auch auf Barbados beheimatet sind. Ursprünglich aus China und Indien stammend haben die Europäer dieser Pflanze zur weltweiten Verbreitung verholfen.

Wenn man genau hinschaut, erkennt man in diesem Meer aus Grün einen kleinen braunen Kolibri. Sie sind auf der Insel in den verschiedensten Formen und Arten anzutreffen.

Unsere nächste Destination war die tropische Insel St. Lucia.

© 2021 by Travel-See-Xperience

  1. Liebe Ulrike. Barbados ist wirklich sehr schön. Wir sind leider nur dort gelandet und auch wieder abgeflogen. Der Flughafen ist total niedlich, klein und schön. Wir konnten damals nicht viel von der Insel sehen. Jahr 2015. Danke für den schönen Bericht und die sehr schönen Bilder.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s